auf wiedow sehen

September 29, 2008

yasni VIP Heinz Volker Neu: Ein Mausefallenhändler ?

Diese Frage drängte sich mir heute Morgen auf, als ich von ihm gefragt wurde, wie man denn aus einer bestimmten Mausefalle wieder rauskäme . . . . . . Nun, da ich von einfachem Gemüt und simpler Telefontrainer bin, hatte ich mich mit dieser Frage noch nicht beschäftigt. Auch schien sie mir für mein Tagesgeschäft bislang von wenig Relevanz zu sein.

Da Heinz Volker Neu jedoch ein VIP is‘, dachte ich mir . . . „das kannste nich‘ einfach so ignorieren, das musst du wertschätzen“ . . . weil: Könnte ja wichtig sein. Also gebe ich die Frage mal hier in die Runde weiter . . .

. . . Da ich selbst sowohl was die tinyurl 4ww5r sowie Mausefallen im Besonderen kein wirklicher Spezialist bin und auf meine Gegenfrage . . .

. . . Noch keine Antwort erhalten habe.

Doch wo wir gerade dabei sind, was haben Mausefallen mit Therapie, Familienstellen usw. zu tun ? Da bin ich neulich über eine Sache im yasni-Ticker gestolpert, bei der ich unwillkürlich dachte . . .

. . . Hoppala, und das von einem, der in diesen Dingen zu Hause ist bzw. es vorgibt:

Ich habe das irgendwann mal anders gelernt. Möglicherweise ist es Zeit, meine Einstellung zu dem, was geht und dem, was nicht geht, zu überdenken ?

Aber möglicherweise liegt das ja auch nicht unbedingt an mir . . . was meinen Sie ?

Wo liegt der Fehler ?

Have fun,

Andreas Wiedow

Nachtrag . . . mittlerweile hat mir Herr Neu auf yasni geantwortet:

Und damit ist auch Einiges klarer geworden. Was doch so ein kleiner vergessener Buchstabe ausmachen kann, gell ? Aaaaalso . . . er redet hier über meinen Einladungscode zu ecademy. Den hat er aber gar nicht genutzt, auch wenn er derzeit noch Mitglied auf ecademy ist. Nun will er wissen, wie man da rauskommt, aus meinem ecademy Einladungscode . . . na, das ist ziemlich einfach. Wenn Sie folgenden Link . . .

tinyurl.com/4ww5rk

. . . Anklicken, landen Sie in einem neuen Fenster. Rauskommen tun Sie da wie überall sonst auch, indem Sie das Fenster schliessen.

Wenn Sie sich allerdings entschliessen, dem Einladungscode zu ecademy zu folgen, landen Sie keineswegs, wie von Herrn Neu behauptet, in einer Mausefalle, sondern auf einem derzeit ca. 350.000+ Mitglieder starken Social-Business-Network, das mir neben InterNations zum liebsten wurde. Weil’s Geschäft bringt.

Wie Herr Neu ecademy und Mausefalle zusammen bringt verschliesst sich mir. Genauso wie seine Andeutung hier . . . >>>>> . . . wobei ich mich frage, inwieweit es sich noch um Andeutungen oder Projektionen auf Grund eigener Erfahrungen handelt. Auf jeden Fall ziemlich wirres Zeug das . . .

Advertisements

5 Kommentare »

  1. Liebe Diskussionsrunde,
    zuerst bedanke ich mich recht herzlich für das rege Interesse. Ich habe meinen Namen bei Google eingegeben und fand wie immer alle 10 Links der ersten Seite als Hinweise auf mich und an vierter Stelle den Verweis auf diese Diskussion.

    Ich bin erst seit kurzem Freiberufler und somit auf de Suche nach „Kundschaft“ – also Klient(inn)en. So wurde ich also Mitglied bei Xing, Yasni und überflüssigerweise auch bei ecademy.

    Ich finde es beschämend für einen Herrn Wiedow, der sehr offensiv für „sein“ ecademy wirbt, daß er seinen eigenen Einladungscode nicht kennt.

    Dort angekommen, wird man täglich mit überflüssigen „Spam-„Beiträgen bombardiert, in denen mir z.B. Menschen aus U.S.A. oder Indonesien ihre Dienste anbiedern, allerdings ohne jemals vorher auch nur eine einzige Information über mich eingeholt zu haben.

    Nachdem ich sämtliche Schalter zur Eindämmung dieser Spam-eMails getätigt hatte, suchte ich vergebens nach einem „Ausladungscode“, denn es gibt dort offenbar nur die Möglichkeit, teure zusätzliche Leistungen zu erwerben, nicht aber auch nur den kleinsten Hinweis, wie man aus ecademy wieder rauskommt.

    Da ich in meinem bisherigen Leben viele Jahre intensive Studien zu dem Gebaren von religiösen Sekten wie z.B. die Zeugen Jehovas oder die Mormonen und Psychosekten wie z.B. Scientology sammeln konnte, erinnert mich das „System-ecademy“ sehr an eine Sekte.

    Ich finde es auch befremdlich, wenn systematisch und ohne ersichtlichen Grund nur die „Bekannten“ bei Yasni die Bekanntschaft beenden, die gleichzeitig bei ecademy und „Bekannte“ von A.W. sind. Auch dieses Muster findet sich 1:1 in Sekten wieder.

    Daher auch mein gelungener Vergleich mit der „Mausefalle“ ecademy. Jedenfalls freut es mich, wenn das hier mit Humor aufgenommen wird. Entweder ist der Ernst dieser Situation nicht bewußt oder A.W. versucht mit Humor, diese fatale Tatsache ins Lächerliche zu ziehen.

    Ich lade hiermit jede Person ein, aus ecademy auszutreten (falls sowas überhaupt möglich ist) und zu einer „Bekanntschaft“ bei Yasni.

    Allerdings verschließt sich mir der Sinn dieses Ranking bei Yasni völlig. Da werden tlw. völlig abstruse Links blind bestätigt und eine Unmenge überflüssiger Links erzeugt, die im Grunde doppelt, dreifach … zehnfach auf eine Seite verweisen, ohne daß auch nur einer diese Seite liest.

    Liebe Grüße,
    Heinz Volker Neu

    Kommentar von Heinz Volker Neu — September 29, 2008 @ 4:55 pm | Antwort

  2. @ zuerst bedanke ich mich recht herzlich für das rege Interesse.
    Wie gesagt, jeder bekommt seine ‚Famous 5 Minutes‘ . . .

    @ kleinsten Hinweis, wie man aus ecademy wieder rauskommt.
    Customer Service – Kundenservice. Da würde ich’s mal probieren, Herr Neu.

    Sie können allerdings auch ’ne Mail an die Verantwortlichen von ecademy mit Verweis auf Ihre Sekten-Behauptung schicken, dann werden Sie von ecademy verbannt. Geht möglicherweise schneller.

    @ Da ich in meinem bisherigen Leben viele Jahre intensive Studien zu dem Gebaren von religiösen Sekten wie z.B. die Zeugen Jehovas oder die Mormonen und Psychosekten wie z.B. Scientology sammeln konnte, erinnert mich das “System-ecademy” sehr an eine Sekte.
    Die Studien . . . haben Sie die innerhalb oder ausserhalb der Sekten gemacht, dass Sie hier solche Vergleiche anstellen ?

    @ daß er seinen eigenen Einladungscode nicht kennt.
    Ach wissen Sie, meinen kannte ich wohl, nur Ihre tinyurl nicht.

    @ Ich finde es auch befremdlich, wenn systematisch und ohne ersichtlichen Grund nur die “Bekannten” bei Yasni die Bekanntschaft beenden, die gleichzeitig bei ecademy und “Bekannte” von A.W. sind.
    Möglicherweise liegt das ja an Ihrer Kommunikation mir gegenüber ? Vielleicht finden die das auch ‚befremdlich‘ ? Genauso wie Ihre Meinungsäusserungen zu ecademy ?

    Have fun,
    Andreas Wiedow

    Kommentar von Andreas Wiedow — September 29, 2008 @ 6:33 pm | Antwort

  3. Sehr geehrter Herr Neu,

    ich kenne Sie nicht, außer durch Ihre Meinungsäußerung hier. Nachdem ich das hier gelesen hatte, habe ich mir Ihr Profil auf Yasni (kurz) angesehen.

    Um ehrlich zu sein, verstehe ich nicht, wie ein Mensch, der von sich behauptet, einen spirituellen Weg zu weisen, „transzendale Meditation“ anbietet, sich auf Gurdijew beruht, so viel Gift und Galle speien kann.

    Würden Sie sich mit dem, was Sie lehren und empfehlen tatsächlich auseinandersetzen und es verinnerlicht haben, so wüßten Sie, dass Sie alles, was Sie aussenden, sei es in Gedanken, Wort (und Schrift) oder Tat vervielfacht zurück erhalten.

    Ich wünsche Ihnen einen wundervollen Tag.

    Solveigh Calderin

    Kommentar von Solveigh Calderin — September 29, 2008 @ 11:54 pm | Antwort

  4. Wenn Ecademy so harmlos ist und sich hier alle sooo liiieeb haben, dann verstehe ich nicht, wieso trotz meiner Mitgliedschaft in diesem Club genau von Ecademy-Mitgliedern serienweise die Bekanntschaft bei Yasni aufgekündigt wurde und wird?

    Liegt es vielleicht daran, weil ich keine teuren „Sternchen“ kaufe? Oder gibt es einen verborgenen Finger, der auf mich zeigt und die Ecademy-Mitglieder dazu auffordert?

    Ich bin auf die Bekanntschaft nicht angewiesen, aber es ist extrem auffallend.

    Kommentar von Heinz Volker Neu — Oktober 1, 2008 @ 10:28 am | Antwort

  5. @ wieso trotz meiner Mitgliedschaft in diesem Club
    Von welchem Club sprechen Sie, Herr Neu ? Sicherlich nicht vom yasni-Club auf ecademy. Und ich glaube auch nicht, dass Ihre Nichtmitgliedschaft im >>>>> bitte genau lesen >>>>> YASNI-CLUB auf >>>>> ecademy (ecademy selbst ist kein Club, sondern ein Netzwerk) <<<<< der Auslöser für Andere ist, eine eventuelle bestätigte Bekanntschaft mit Ihnen zu lösen. Und da schliesse ich gleich die nächste Frage an . . .

    Sprechen Sie von bestätigten Bekanntschaften oder von solchen, bei denen Sie sich einfach als Bekannter eingetragen haben und die dann eben nicht bestätigt sondern abgelehnt wurden ?

    @ Liegt es vielleicht daran, weil ich keine teuren “Sternchen” kaufe? Oder gibt es einen verborgenen Finger, der auf mich zeigt und die Ecademy-Mitglieder dazu auffordert?

    Interessante Assoziationen, die Sie da haben. Haben Sie heute schon meditiert ?

    Im yasni-Club auf ecademy sind reihenweise Basic Members so wie Sie Mitglied. Die haben sich dafür qualifiziert.

    Mal ’ne ganz andere Frage . . . was erwarten Sie eigentlich von Mitgliedern eines Netzwerkes, das Sie auf diese für mich nicht nachvollziehbare Art verunglimpfen ? Dass die Ihnen vor Freude um den Hals fallen ?

    Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, auch ich schreibe manchmal Grenzwertiges in’s Internet. In jedem Falle kann ich aber alle meine Behauptungen auch beweisen. Wie sieht es mit Ihren Behauptungen aus ?

    Auf jeden Fall finde ich Ihre Art des Netzwerkens und Herangehens an Ihren Existenzaufbau absolut bemerkenswert und ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg dabei.

    Und zur Klarstellung:
    1) Sie sind nicht über MEINEN Einladungscode Mitglied bei ecademy geworden.
    2) Wären Sie über MEINEN Einladungscode Mitglied bei ecademy geworden, hätten Sie drei Monate PowerNetworker kostenlos zum Ausprobieren bekommen und wären bei Nichtgefallen/null Geschäft danach auf den nicht kostenpflichtigen Basic Networker einfach zurückgefallen. Nix teuer oder so . . .

    Und abschliessend erlaube ich mir ein Urteil über Sie. Aus Ihren bisherigen Ergüssen konnte ich entnehmen, dass Sie bei verschiedenen Anläufen immer wieder Kleinigkeiten offensichtlich übersehen, weggelassen oder aus welchen Gründen auch immer zumindest nicht zur bewussten Kenntnis genommen haben. Und da bewahrheitet sich mal wiedow die Kernaussage von Deutschland’s härtestem Rhetoriktrainer Peter Palausch:

    Kleinigkeiten sind nicht viel. Sie sind Alles.

    Und wenn ich mir vor Augen halte, was Sie in der kurzen Zeit mit diesen ignorierten ‚Kleinigkeiten‘ schon alles angerichtet haben, kann ich Ihren Kunden nur wünschen, dass Sie bei denen genauer arbeiten. Weil dort hätte es bei Ihren Themen weit fatalere Folgen.

    Und . . . einerseits sagen Sie weiter oben hier . . .

    Dort angekommen, wird man täglich mit überflüssigen “Spam-”Beiträgen bombardiert, in denen mir z.B. Menschen aus U.S.A. oder Indonesien ihre Dienste anbiedern, allerdings ohne jemals vorher auch nur eine einzige Information über mich eingeholt zu haben.

    . . . Sie selbst schicken Nachrichten . . .

    Heinz Volker Neu, 29.09. 14:28
    Vielen Dank für die Bestätigungen oder alle die noch folgen….. und ich freue mich auch über Anmeldungen zu meinen Veranstaltungen.
    Antworten

    Wo ist der Unterschied zwischen den Spammern und Ihren Anbiederungen ?

    @ aber es ist extrem auffallend.
    Nicht ‚es‘ . . . Sie, Herr Neu, Sie . . .

    Have fun,
    Andreas Wiedow

    Kommentar von Andreas Wiedow — Oktober 1, 2008 @ 11:14 am | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: